Öffentlicher Anlass zu “Neues Nachrichtendienstgesetz“

 

Das «Bündnis gegen den Schnüffelstaat» konnte für das Referendum genügend Unterschriften sammeln. Der Vorwurf: Mit dem Gesetz dürfe der Nachrichtendienst Telefone abhören und Privaträume verwanzen. Die OG Burgdorf sah sich u.a. aus diesem Grund in der Verantwortung seine Mitglieder neutral und emotionslos zu informieren. Dazu sollte auch der Öffentlichkeit diese Plattform zur Verfügung gestellt werden.

 

Am 16. August 2016 konnte die OG Burgdorf dann zwei ausgewiesene Referenten im Landhaus Burgdorf zur öffentlichen Veranstaltung begrüßen. Nationalrat Lorenz Hess, aktiver Milizoberst im Militärstrategischen Stab, und Herr Jürg S. Bühler, Vizedirektor Nachrichtendienst des Bundes. Vor interessierten Gästen und Mitgliedern der OG Burgdorf informierte uns Herr Bühler über die aktuelle Bedrohungslage der Schweiz. Lorenz Hess zeigte den Zuhörerinnen und Zuhörern dann auf was die Annahme des neuen Nachrichtengesetzes in der Anwendung bedeutet. Zum Schluss konnten die begeisterten Anwesenden dann noch beiden Herren Fragen stellen. Diese wurden ebenso erschöpfend wie eloquent beantwortet. Die anwesenden OG Burgdorf Mitglieder und Gäste sind empfehlen den Stimmberechtigen am 25.09.2016 ein klares Ja!

 

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt