Problemerfassungsübung

 

Zur ‚Führungs- und allgemeinen Weiterbildung‘ der OG Burgdorf trafen sich 21 Kameraden sowie der Chef der SAT (Schiessen Ausserdienstliche Tätigkeiten) Oberst i Gst, Pius Segmüller und die Chefin Schiesswesen, Katrin Stucki.

 

Nach einer kurzen Auffrischung der militärischen Problemerfassung wurden in vier Gruppenübungen Problemerfassungen erstellt. Als Szenario wurde der Stadionbrand in Bradford aus dem Jahr 1985 gewählt. Nach der Gruppenübung zeigte der Gastreferent, Peter Frick, Leiter Feuerwehren Kanton Bern, die allgemeine Organisation und die Einsatzprozesse der Feuerwehren im Kanton Bern auf. Auch hier erhielten die Teilnehmenden viele interessante Informationen. Anschliessend zeigte Stefan Krebs die Stabsarbeit vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten auf. Am Beispiel der Terroranschläge in Brüssel wurde die Stabsarbeit verdeutlicht. Beim abschliessenden ‚Ohne Mampf kein Kampf‘-Teil konnten sich die Anwesenden noch austauschen.

 

Es war sehr erfreulich, wie neue und altgediente Offiziere sich ausgetauscht haben und auch die Kameradschaft pflegten.

 

Für 2017 plant die OG Burgdorf eine ähnliche Führungsaus- und Weiterbildung mit dem Thema ‚Terroranschlag‘.

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt