43. Internationaler Schiesswettbewerb bei der Bundeswehr

 

 

Der Internationale Schießwettbewerb (ISW) hat am 3./4. Juli 2015 in Eschbach stattgefunden und setzte damit eine jahrzehntelange Tradition fort. Die Veranstaltung wurde durch das Landeskommando Baden-Württemberg und die Kreisgruppe Baden-Südwest als zentrale Veranstaltung für die Pflege von internationalen Kontakten in Baden-Württemberg als Landesveranstaltung durchgeführt.

 

Es konnten 136 Schützen am Freitag beim Schießen um die Schützenschnur und 248 Schützen am Samstag beim Mannschaftswettbewerb verzeichnet werden. Das extreme Sommerwetter mit Temperaturen bis 39 Grad Celsius haben den Teilnehmern aus 7 Nationen alles abverlangt. Am Freitag wurde 20 mal die deutsche Schützenschnur in den drei Stufen verliehen (OG Burgdorf 3x Bronze) und am Samstag konnte die Mannschaft der Offiziergesellschaft beider Basel I den Siegerpokal der Mannschaft und den Wanderpreis, den Michael-Stöppler-Gedächtnispreis, mit nach Hause nehmen. Mit Oblt Erich Heinen stellte die OG Burgdorf den besten MG-Schützen dieses Anlasses - ein Pokal ging somit auch nach Burgdorf. Die OG Burgdorf war mit stolzen 20 Mann dabei – erstmals 4 Väter und ihre 4 Söhne !

 

Ziele erreicht:

- Ausserdienstliche Weiterbildung

- Pflege der Kameradschaft

- Pflege internationaler Kontakte

- Erweiterung der Waffenkenntnisse und Waffenhandhabung

 

Der 44. Schiesswettkampf wird am 1./2. Juli 2016 stattfinden. Der Durchführungsort ist noch nicht bekannt (Bruchsal oder Immendingen) – Eschbach wird für 19 Mio Euro saniert.

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt