75 Jahre Rütlirapport

 

Unter dem Motto „Wille und Vertrauen – Gestern wie morgen“ lud die Schweizerische Offiziersgesellschaft anlässlich des 75. Jahrestags des Rütlirapports, der von General Guisan am 25.07.1940 einberufen wurde, zum Gedenkanlass ein. Um 09:00 Uhr wurden wir in Luzern an der Schifflände empfangen und fuhren um 09:30 Uhr mit dem schon 1940 benutzten Schaufelraddampfer „Stadt Luzern“ und dem Motorschiff „Gotthard“ bei Kaffee und „Gipfeli“ los Richtung Rütli. Gegen 11:00 Uhr erreichten wir die Rütliwiese. Als einzige Offiziersgesellschaft hatten wir unsere Standarte dabei und konnten diese stolz präsentieren. Der offizielle Festakt wurde wie damals im Halbkreis stehend und unter bewölktem Himmel abgehalten. Während gut zwei Stunden richteten die Vertreterinnen der Kantone Uri und Waadt, ein Historiker, drei junge Offiziere, der Präsident SOG, der Ständeratspräsident sowie der Vorsteher des VBS ihre Worte an die rund 450 anwesenden Gäste. Bundesrat Ueli Maurer forderte in seiner engagierten Rede Wille und Mittel für die Armee. Beim Mittagessen wurden wir vom Verband Schweizerischer Militärküchenchefs mit Militär-Käseschnitten zum Apéro; „Ghackets mit Hörnli und Öpfelmues“, „Papet vaudois avec saucisson vaudois“ und „Polenta al ragù del coniglio“ zum Hauptgang; sowie einer gebrannten Crème im Weckglas zum Dessert verwöhnt. Im Anschluss bestaunten wir mit Blick Richtung Brunnen die fliegerischen Darbietungen der Patrouille Suisse über dem Urnersee. Auf der Rückfahrt nach Luzern blieb genügend Zeit zum Jassen und um gemeinsam eine Flasche Pinot Noir Vaudois 2014 „Général Guisan“ zu trinken.

 

Beitrag von Tele Züri

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt