Oeffentlichkeitsanlass Spitalbataillon 5


Am Freitag, 8. November 2013 lud das Spit Bat 5 zum Besuch im WK ein. Der dies-jährige WK war von einem speziellen Einsatz geprägt: Inbetriebnahme und Test der mobilen Operationszelle. Bei diesem System handelt es sich um eine komplette Operationseinrichtung verteilt auf neun Container. Ziel der Übung ist die Überführung der mobilen Operationszelle in die Armeestruktur.


Die Armeeführung sieht den Echteinsatz der Spitaltruppe vermehrt in den Szenarien Terror, Hochwasser, Stromausfall oder Erdbeben. Im Katastrophenfall (z.B. starkes Erdbeben – Modellfall Basel) hat die zivile Gesundheitsinfrastruktur ihre Leistungs-grenze landesweit rasch erreicht; im betroffenen Raum kann sie bedingt durch das Ereignis, zudem in der Funktion beeinträchtigt sein. Insbesondere bei den letzten drei Gefahren schliesst die mobile Operationszelle eine zentrale Lücke in der medizi-nischen Versorgung: Sie kann vor Ort oder zur Unterstützung von zivilen Spitälern eingesetzt werden.


Wir hatten nun die Gelegenheit die Abläufe in der Operationszelle hautnah mitzuer-leben. Die Angehörigen des Spit Bat 5 hatten alle Hände voll zu tun, um diesen Be-trieb zum laufen zu bringen. Sie prüften die Abläufe und protokollierten die möglichen Verbesserungen. Das Spit Bat 5 hofft auf die definitive Einführung der mobilen Ope-rationseinheit.

 

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt