40. Internationaler Schiesswettkampf im Sueddeutschen

 

Burgdorf und Huttwil mit einer Kompanie bei der Bundeswehr


Der 40. Internationale Schießwettbewerb (ISW) hat am 6./7. Juli 2012 in Eschbach stattgefunden und setzte damit eine jahrzehntelange Tradition fort. Die Veranstaltung wurde durch das Landeskommando Baden-Württemberg und die Kreisgruppe Baden-Südwest als zentrale Veranstaltung für die Pflege von internationalen Kontakten als Landesveranstaltung durchgeführt. Die OG Burgdorf trat mit vier Mannschaften – erstmals begleitet von einer Mannschaft der OG Huttwil – in Südbaden mit total 20 Mann an.


Mit 139 Schützen am Freitag beim Schießen um die Deutsche Schützenschnur und 272 Schützen am Samstag beim Wettbewerb des ISW konnte eine der besten Beteiligungen der letzten Jahre verzeichnet werden. Bei perfektem Wetter haben sich die Teilnehmenden aus sechs Nationen im sportlichen Wettkampf messen können. Am Freitag konnte 61 mal die deutsche Schützenschnur in drei Stufen (davon OG Burgdorf: 6 x Bronze und OG Huttwil: 1 x Silber) verliehen werden. Am Folgetag konnte die Mannschaft der Associazione Nazionale Paracadutisti d'Italia (ANPdI) aus Turin den Siegerpokal im Mannschaftswettkampf mit nach Hause nehmen. Die Mannschaften der OG Burgdorf platzierten sich in der Rangliste im Mittelfeld (beste Mannschaft auf Platz 18). Bei der Einzelwertung schnitt Hptm Michael Hirschi auf Rang 41 als bester Schütze der Burgdorfer ab. Als Zeichen der Anerkennung für seine Verdienste um die Landesgruppe seit 1987 wurde Oberst Robert Lüssi anlässlich der Siegerehrung die Ehrennadel in Silber des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (Land Baden-Württemberg) verliehen.

 

Rangliste

 Suchen | Sitemap | Kontakt