Infanteriewerk Frinvillier

Am Samstag, 12. Mai trotzten 5 Mitglieder dem kalten und nassen Wetter und fanden sich am Eingang der Taubenlochschlucht ein. Nach kurzer Lagebeurteilung entschlossen sie sich trotz Wetter den Marsch anzutreten und sie wurden nicht enttäuscht! Die dunklen Wolken behielten ihren Inhalt und machten Zeitweise sogar einwenig Platz für den blauen Himmel. Sogar den seltenen Wasserfalls konnte bestaunt werden.  Mit einem zügigen Marschtempo sicherte sich die Gruppe genügend Zeit um in Frinvillier einen Kaffee trinken zu gehen. Zu dumm, dass alle Restaurants in Frinvillier mittlerweile den Betrieb aufgegeben haben. Nach Ankunft der motorisierten Teilnehmer wurde die Gruppe von dem Präsident des Vereins zur Pflege des Infanteriewerks in Empfang genommen. Es folgte anschliessend eine Einführung in die Geschichte des Infanteriewerks von der Bauzeit bis zum Zweck und dem Konzept der tiefengestaffelten Engnissen. Drinnen konnte anschliessend die Kanone sowie die MG und die dafür geschaffenen Schiessstellungen besichtigt werden. Der Anlass wurde mit einem sehr guten Fondue abgeschlossen.

 Suchen | Sitemap | Kontakt