Internationaler Schiesswettkampf im Süddeutschen

 

Nach dem letztjährigen guten Gelingen nahm die OG Burgdorf Ende Juni wieder mit zwei Mannschaften am Internationalen Schiesswettkampf Freiburg der Bundeswehr auf dem ehemaligen Fliegerhorst Bremgarten teil.

 

232 Schützen bzw. 58 Mannschaften verschiedener Armeen und Polizeien zeigten an diesem seit 1971 bestehenden Anlass ihr Können. Am Vortag des Wettkampfs bestand die Möglichkeit die Schützenschnur der Bundeswehr zu erwerben. Die Erfolge der Burgdorfer lassen sich sehen:

 

-          Schützenschnur in Silber: Oberstlt Wenger

-          Schützenschnur in Bronze: Oberstlt i Gst Ochsner, Adj Uof Frei HR, Gfr Neuhaus

-          1. Rang Einzelergebnisse HG-Zielwerfen: Oberst Lüssi

-          2. Rang Einzelergebnisse Gewehr G36: Adj Uof Frei M

-          4. Rang Einzelergebnisse Maschinengewehr MG3: Hptm Stampfli

 

Bei der Mannschaftswertung belegten die beiden Teams Rang 17 und 51. Zur Unterkunft: einzelne Kameraden machten Erfahrung mit dem deutschen Feldbett, andere erholten sich nach dem Stadtfest Müllheim in einer Pension.

 Suchen | Sitemap | Kontakt