Combatschiessen 09 im Sand

Am 22. August 2009, um 0815 trafen einige Mitglieder der OG Burgdorf auf dem Schiessplatz Sand mit Mitgliedern der OG Bern und dem Feldweibelverband zur U COLT zusammmen. Dem jährlich wiederkehrenden Traditionsanlass der OG Bern durfte sich die OG Burgdorf seit letztem Jahr anschliessen um sich gemeinsam und in kameradschaftlicher Art in der Schiessfertigkeit mit der Pistole zu messen.

 

Nach stärkendem Znüni mit Kaffee und Gipfeli teilte der Übungsleiter die versammelten Offiziere in drei Détachements ein und schickte sie auf den perfekt vorbereiteten Postenlauf. Der Wettkampf bestand aus verschiedenen Disziplinen, welche es hinsichtlich Treffsicherheit, Geschicklichkeit und gefechtsmässigem Verhalten in sich hatten.

 

Im Schiessstand konnte sich ein jeder auf der 25 m-Distanz im Absolvieren des Obligatorischen Programms beweisen. Es zählte die ruhige Hand, die Atemtechnik und schlussendlich die Präzision. Die treffgenauen Schützen konnten sich da manchen Punkt holen.

 

Die zwei weiteren Posten fanden in den Kurzdistanzboxen statt.

 

Der eine bestand aus einem sportlichen Combat-Shooting-Parcour, bei welchem sowohl die Zeit genommen wurde, aber auch die erschossenen Punkte auf den Scheiben zählten. Die Anzahl verbrauchter Patronen spielten keine Rolle, zur Verfügung hatte jeder drei Magazine. Der gewiefte Taktiker musste sich in der Lagebeurteilung klar machen, ob er lieber schnell sein oder doch besser genau zielen sollte, sowie die richtigen Zeitpunkte der Magazinwechsel abschätzen. Im Parcours ging es darum Feind- von Geiselscheiben zu unterscheiden, durch Rohre zu schiessen, um supponierte Wände zu spähen und sofort das Feuer zu eröffnen, kleine Stahlscheiben umzuschiessen und die situativ richtigen Schiessstellungen einzunehmen.

 

Am dritten Posten ging es um das reaktionsschnelle Schiessen auf verschiedene Ziele und aus verschiedenen Stellungen und Ausgangslagen im gefechtsmässig (urbanen) Einsatz. So durften in den Übungen z.B. nur genau definierte Scheiben und Zonen und ja nicht andere getroffen werden. Bei anderen musste sich aus einer Liegestellung umgedreht und geschossen werden, bei weiteren durfte nur die schwache Hand benutzt oder musste die Waffe erst geladen werden.

 

Nach einem abwechslungsreichen und spannenden Wettkampf mit allen Facetten des militärischen Pistolenschiessens begaben sich die Offiziere zum Mittagessen. Der Grill war optimal vorbereitet und für reichliche Getränke war auch gesorgt. Das mitgebrachte Burgdorfer Bier war übrigens der grosse Renner.

 

Nachdem sich alle gestärkt hatten, schritt der Übungsleiter zur Rangverkündigung. Mit Preisen bedacht wurden jeweils die Besten der einzelnen Disziplinen und die Gesamtbesten. Als erster Preis winkten der Wanderpreis mit dem historischen Seitengewehr und ein Gutschein für den Offiziersball der Stadt Bern.

 

Durch gute bis sehr gute Leistungen unsererseits, kamen Mitglieder der OG Burgdorf auch in die vordersten Ränge.

 

Die U Colt ist jedem schiessbegeisterten sportlichen Offizier jeden Alters sehr zu empfehlen. Die betont kameradschaftliche Wettkampfatmosphäre rundet diesen Anlass ab.

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt