Zu Besuch bei der Berufsfeuerwehr Bern

Am 07. Mai 2009 hat uns unser Mitglied Franz Bachmann, Abteilungsleiter der Abteilung Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt der Stadt Bern und Kommandant der Berufsfeuerwehr Bern, in der Kaserne an der Viktoriastrasse 70 empfangen. Im Theoriesaal erhielten wir eine Einführung über den Aufbau und die Organisation der städtischen Abteilung und der Berufsfeuerwehr im Besonderen. Das Einsatzspektrum der Berufsfeuerwehr wurde uns anhand eines eindrücklichen Kurzfilms präsentiert.

 

Anschliessend übernahm Peter Reber, Gruppenführer in der Berufsfeuerwehr Bern, das Zepter und führte die 15 Teilnehmer durch die Räumlichkeiten der Kaserne. Neben den Fahrzeuge- und Gerätehallen und der Einsatzzentrale befinden sich unter anderem eine Autowerkstätte, eine Schlosserei, eine Schreinerei sowie weitere Werkateliers auf dem Areal. Darin werden tagsüber Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an Fahrzeugen und Material ausgeführt, soweit sich die Mannschaft nicht auf Einsätzen oder Übungen befindet. Der Stützpunkt an der Viktoriastrasse ist im 24h-Schichtbetrieb mit 19 bis 20 Mann pro Schicht besetzt und muss daher neben einsatzbezogener Funktionalität auch Möglichkeiten für Arbeitsbeschäftigung, Sport und Ruhemöglichkeiten bieten; alles unter Berücksichtigung einer Ausrückzeit von zwei Minuten ab Alarmierung.

 

Auf dem Rundgang erlebten wir eine Feuerwehr zum Anfassen und hatten Gelegenheit Material in die Hände zu nehmen sowie in die Fahrzeuge zu sitzen. Eindrücklich war die kompromisslose Professionalität, welche wir in Bezug auf die Einsatzvorbereitung antrafen.

 

Abgerundet wurde der Anlass durch ein Apéro im sogenannten „Bärengrabe“ dem Caveau der Berufsfeuerwehr Bern.

 

http://www.berufsfeuerwehr-bern.ch

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt