Internationaler Schiesswettkampf im Süddeutschen

4 x Bronze für die Burgdorfer !

 

Nach vielen Jahren nahm die OG Burgdorf mit zwei Mannschaften wieder einmal am Internationalen Schiesswettkampf Freiburg der Bundeswehr in Eschbach teil.

 

Rund 80 Mannschaften verschiedener europäischer Armeen und Polizeien massen sich im Pistolen-, Sturmgewehr-, Handgranatenwurfkörper- und MG-Schiessen (P 8, G 36 und M3 – alles Waffen der Bundeswehr). Am Vortag des seit 1971 bestehenden Schiessanlasses konnte die Schützenschnur, welche in Bronze, Silber und Gold verliehen wird, erworben werden. Gleich vier Teilnehmern aus Burgdorf (Oberst Robert Lüssi, Oberstleutnant Martin Wenger, Oberstleutnant Hans-Peter Hefti und Gfr Ueli Neuhaus) wurde diese Auszeichnung für gute Schützen in Bronze mit Urkunde überreicht. In der Mannschaftsrangliste bewegten sich die Zähringer Schützen im guten Mittelfeld.

 

Unterkunft bekamen die Teams kostenlos bei der Deutsch-Französischen Brigade in der Robert-Schuman-Kaserne in Müllheim. Herrliches Wetter und ein Rundgang am Stadtfest Müllheim unter kundiger Führung eines „Spiess“ der Bundeswehr rundeten die erfolgreichen beiden Tage ab. Das Fazit der Teilnehmer: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“.

 

Oberst Robert Lüssi

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt