Besichtigung der Strafanstalt Thorberg

 

Am Abend des 8. November 2004 trafen sich 45 Personen vor den Toren des Thorberges. Sie wollten alle freiwillig ins Zuchthaus. Natürlich hofften auch alle, dass sie noch am gleichen Abend wieder nach Hause entlassen würden. Bei der Begrüssung am Tor durch den Direktor, Herrn Hans Zoss, wurde gleich festgestellt, dass kein freies Bett mehr zur Verfügung stand und somit alle wieder nach Hause müssten. Beim Rundgang durch den Hof erhielten wir einen Ueberblick über die Gebäude mit ihren entsprechenden Funktionen. In der Kapelle präsentierte uns Hans Zoss die Strafanstalt Thorberg anhand diverser Bilder und Zahlentabellen. Die Fragerunde wurde sehr rege genutzt und dauerte fast 1,5 Stunden. Auch beim anschliessenden Apéro mit Häppchen aus der "Schlossküche" wurde angeregt diskutiert. Kurz nach 21.00 Uhr hatten dann wieder alle Teilnehmer die Strafanstalt verlassen, wie uns der Pförtner bestätigte.

 

 Suchen | Sitemap | Kontakt